Beispiele aus meiner Praxis
Praxisrundgang
Rundgang durch meine Praxis


Eine Frau, 37 Jahre, hat große Angst mit dem Auto zu fahren. Sie hat den Führerschein, doch jedes Mal wenn Sie sich ins Auto setzt, bekommt sie Wahnvorstellungen und Panik. Da sie ihre Kinder in den Kindergarten bzw. zur Schule bringen muss, bereitet ihr diese Angst große Probleme.

Nach einem ausführlichem Vorgespräch, beginne ich mit der kinesiologischen Austestung. Wir finden heraus, dass das Problem seelisch bedingt ist und im 8. Lebensjahr grundgelegt wurde. Nach weiteren Tests ergibt sich, dass folgende Gefühle mit ihrem Problem in Zusammenhang stehen: Angst, Schreck, Schuldgefühle.

Weiters finden wir heraus, dass sie damals, auf dem Weg zur Schule, einen Autounfall mit ansehen musste, indem ein Junge von einem Lastwagen überfahren wurde. Sie beobachtete diesen Unfall auf der Rückbank eines Autos im Vorbeifahren.

Dieses Bild hat sich tief in ihr Unterbewusstsein eingeprägt und ihr einen unheimlichen Schrecken eingejagt. Sie konnte das Geschehene nie richtig verarbeiten, der Schock wurde verdrängt. Jetzt, wo sie selbst mit dem Auto fuhr um ihre Kinder zur Schule zu bringen, wurde diese verborgene Angst wieder aktiviert.

In drei Sitzungen konnten wir diesen alten unerlösten seelischen Konflikt aufdecken, verarbeiten und kinesiologisch „entkoppeln“.

Seit dem ist sie frei von ihren Ängsten und fühlt sich nicht mehr als Gefangene ihrer selbst.

 

 

Ein Junge, 9 Jahre, klagt über immer wiederkehrende Kopfschmerzen.

Im Vortest ergibt sich, dass die Ursache der Kopfschmerzen psychosomatisch, seelisch, bedingt ist. Ich teste die Gefühle aus welche mit den Kopfschmerzen in Zusammenhang stehen: Sehnsucht, Enttäuschung, Kummer sowie nicht bewältigte Trennung. Das Alter in dem diese Gefühle grundgelegt wurden ist 5 Jahre. Wir finden heraus, dass sich seine Eltern scheiden ließen als er 5 Jahre alt war und dass sich die Gefühle die seine Mutter damals hatte, auf ihn übertragen haben. D.h., die unbewältigten Gefühle seiner Mutter, sind auf den Sohn übergegangen. Da er nun mit seinen eigenen Gefühlen und denen der Mutter belastet war, meldete sich der seelische Konflikt über den Kopfschmerz. Die Seele wollte sich mit Hilfe der körperlichen Schmerzen, Gehör verschaffen und sich von ihrer Last befreien.

Nach 2 Sitzungen war der Junge beschwerdefrei.

 

 

 

Eine Frau, 42 Jahre leidet ihr Leben lang unter Flugangst.

Ihr größter Wunsch ist es, endlich in ein Flugzeug steigen zu können um größere Reisen zu unternehmen. Sie ist völlig verzweifelt und ratlos. Wir testen aus, dass die Ursache für ihr Problem sehr weit zurückliegt. Es handelt sich um ein Geburtstrauma. Sie wurde minutenlang nach der Geburt abgelegt, ohne zugedeckt zu werden, ohne Schutz und es war kalt. Nach der Geborgenheit und der Wärme des Mutterleibs hatte sie nun das Gefühl „fallengelassen“ zu werden, den Boden unter den Füßen zu verlieren, vollkommen halt- und schutzlos zu sein. Daraufhin waren für sie alle Situationen der „Haltlosigkeit“ äußerst bedrohlich. Zu wissen, dass sie in einem Flugzeug tausende Meter Luft unter sich hatte und einen nur dünnen Boden, versetzte sie in Panik.

Nach einigen Sitzungen wurde ihr klar, dass sich die lebensbedrohlichen Ängste, die sie als Neugeborenes erlebt hatte und denen sie ausgeliefert war, so niemals wiederholen würden. Wir konnten die Angst und Panik so weit entkoppeln, dass sie ruhig in einem Flugzeug sitzen kann, wenn gleich sie dennoch froh ist, sobald der Flieger gelandet ist.  

 

 

 

Die integrative Kinesiologie geht davon aus, dass jede körperliche Krankheit durch einen seelischen bzw. energetischen Konflikt mit verursacht ist. Ein nachhaltiger, ganzheitlicher Heilungsprozess kann in Gang gesetzt werden, sobald dieser Konflikt erkannt ist.

 
Abklärung durch den Arzt ist Voraussetzung bei körperlichen Beschwerden. Die Kinesiologie versteht sich als wunderbare Ergänzung hierzu.  

 

 

 

 





















 
Kinesiologie und Astrologie - Manuela Harrison - Burgenland / Wien- E-Mail: info@astrologie-kinesiologie.at